McCarthy Road -> Chitina

||McCarthy Road -> Chitina
McCarthy Road -> Chitina 2017-12-20T00:20:45+00:00

McCarthy Road – zurück nach Chitina

Northwestern-Railway - McCarthy Road – zurück nach Chitina
Northwestern-Railway - McCarthy Road – zurück nach Chitina

Wir verlassen Kennicott und die Wrangell Mountains diesmal bei Sonnenschein. Fahren erst mit dem Bus bis zur Fussgängerbrücke und überqueren den Kennicott River. Kaum waren wir in den Autos gesessen, trollte sich eine Bärin mit ihren zwei Jungen vor uns über den Weg. Die Kameras klickten. Vor uns und den Mietwagen liegen nun 60 wunderschöne Meilen (knapp 100 km) auf der Schotterpiste der McCarthy Road bis nach Chitina. Unterwegs gab es einiges zu sehen… Eine baufällige Eisenbahnbrücke der Copper River und Northwestern Railway über den Gilahina River, oder ein Wide Load Truck mit einem Fertigblockhaus auf dem Anhänger. Es sind mittlerweile nur noch vier Meilen bis nach Chitina, als ich erneut auf einen Reifen wechseln durfte. Nach wenigen Minuten ist das letzte Notrad auf der Achse und das Auto wieder fahrbereit. Kurz vor Chitina zeigte sich der mächtige Copper River von seiner schönsten Seite. Machen in Chitina Mittagspause und freuen uns über vernünftige Strassen.

Wer etwas mehr über Chitina, AK wissen möchte: http://www.nps.gov/archive/wrst/virtualtour/chitina.htm

Eisenbahnbrücke an der McCarthy Road

Eisenbahnbrücke an der McCarthy Road

Wir verlassen Kennicott und die Wrangell Mountains diesmal bei Sonnenschein. Fahren erst mit dem Bus bis zur Fussgängerbrücke und überqueren den Kennicott River. Kaum waren wir in den Autos gesessen, trollte sich eine Bärin mit ihren zwei Jungen vor uns über den Weg. Die Kameras klickten. Vor uns und den Mietwagen liegen nun 60 wunderschöne Meilen (knapp 100 km) auf der Schotterpiste der McCarthy Road bis nach Chitina. Unterwegs gab es einiges zu sehen… Eine baufällige Eisenbahnbrücke der Copper River und Northwestern Railway über den Gilahina River, oder ein Wide Load Truck mit einem Fertigblockhaus auf dem Anhänger. Es sind mittlerweile nur noch vier Meilen bis nach Chitina, als ich erneut auf einen Reifen wechseln durfte. Nach wenigen Minuten ist das letzte Notrad auf der Achse und das Auto wieder fahrbereit. Kurz vor Chitina zeigte sich der mächtige Copper River von seiner schönsten Seite. Machen in Chitina Mittagspause und freuen uns über vernünftige Strassen.

Wer etwas mehr über Chitina, AK wissen möchte: http://www.nps.gov/archive/wrst/virtualtour/chitina.htm