Flug über den Eisfjord zum Inlandeis – Landen nahe der Abbruchkante

||Flug über den Eisfjord zum Inlandeis – Landen nahe der Abbruchkante
Flug über den Eisfjord zum Inlandeis – Landen nahe der Abbruchkante 2017-12-28T22:31:10+00:00

Flug über den Eisfjord zum Inlandeis – Landen nahe der Abbruchkante

Flug über den Eisfjord zum Inlandeis
Flug über den Eisfjord zum Inlandeis
Hubschrauberflug zum Inlandeis

Hubschrauberflug zum Inlandeis

Ich hatte richtig Glück mit dem Wetter, denn ich hatte mir für den Abend einen Hubschrauberflug zum Ilulissat Gletscher, dem Jakobshavn Isbræ, incl. Landung oberhalb vom Inlandeis, gebucht. Abflug war abends um 19:00h am Flughafen von Ilulissat. Die 25 sitzige Sikorsky S-61, war ausgebucht. Gut 25 min dauerte der Flug über den ca. 45km langen Ilulissat Eisfjord – Kangia. Beim Erreichten der Abbruchkante des Sermeq Kujalleq Gletschers flog der Pilot an der ca. 6km breiten Eisfront des Jakobshavn-Gletscher eine Schleife, so konnte man die unglaubliche Höhe (100m und mehr) der über dem Wasser liegenden Eismassen des Gletschers erkennen. Auf einer Anhöhe über dem Ilulissat-Eisfjord, unweit der Abbruchkante landeten wir. Nun hatten wir ca. 30min Zeit um die einmalige Sicht auf das Inlandeis, den Eisfjord und die fantastische Natur im Abendlicht zu geniessen. Auch der Rückflug war grosses Kino. Sich sonnende Robben lagen auf dem Eis, bläulich schimmernde Schmelzwasserseen sammelten sich in den Eisbergen, ein 45km langer Fjord voller Eis von dem produktivstem Gletscher der nördlichen Hemisphäre. Einzelne Eisberge können sogar mehrere Kilometer lang und bis zu einem Kilometer hoch sein, wobei nur ca. 1/10 der Eismasse über Wasser sichtbar ist. Als wir Ilulissat erreichten, war eins klar: Nichts ist vergänglicher als Eis und so wie ich den Ilulissat Eisfjord und den Jakobshavn-Gletscher sah, werde ich ihn nie wieder sehen…

Hubschrauberflug zum Inlandeis

Hubschrauberflug zum Inlandeis

Ich hatte richtig Glück mit dem Wetter, denn ich hatte mir für den Abend einen Hubschrauberflug zum Ilulissat Gletscher, dem Jakobshavn Isbræ, incl. Landung oberhalb vom Inlandeis, gebucht. Abflug war abends um 19:00h am Flughafen von Ilulissat. Die 25 sitzige Sikorsky S-61, war ausgebucht. Gut 25 min dauerte der Flug über den ca. 45km langen Ilulissat Eisfjord – Kangia. Beim Erreichten der Abbruchkante des Sermeq Kujalleq Gletschers flog der Pilot an der ca. 6km breiten Eisfront des Jakobshavn-Gletscher eine Schleife, so konnte man die unglaubliche Höhe (100m und mehr) der über dem Wasser liegenden Eismassen des Gletschers erkennen. Auf einer Anhöhe über dem Ilulissat-Eisfjord, unweit der Abbruchkante landeten wir. Nun hatten wir ca. 30min Zeit um die einmalige Sicht auf das Inlandeis, den Eisfjord und die fantastische Natur im Abendlicht zu geniessen. Auch der Rückflug war grosses Kino. Sich sonnende Robben lagen auf dem Eis, bläulich schimmernde Schmelzwasserseen sammelten sich in den Eisbergen, ein 45km langer Fjord voller Eis von dem produktivstem Gletscher der nördlichen Hemisphäre. Einzelne Eisberge können sogar mehrere Kilometer lang und bis zu einem Kilometer hoch sein, wobei nur ca. 1/10 der Eismasse über Wasser sichtbar ist. Als wir Ilulissat erreichten, war eins klar: Nichts ist vergänglicher als Eis und so wie ich den Ilulissat Eisfjord und den Jakobshavn-Gletscher sah, werde ich ihn nie wieder sehen…